News 

 

24.12.2009

Ich wünsche euch und euren Familien Frohe Weihnachten sowie ein paar besinnliche und schöne Feiertage. Außerdem wünsch euch natürlich auch ein fleißiges Christkind!

 

20.12.2009

Für mich standen dieses Wochenende die ersten COC Bewerbe dieses Winters in Otepää, Estland, auf dem Programm.

Im Training konnte ich gute Leistungen zeigen. Leider konnte ich diese nicht mit in die beiden Bewerbe nehmen. Mit den Plätzen 35 und 32 erreichte ich zwei Mal nicht das Finale.

Beide Bewerbe waren allerdings von recht wechselnden Windverhältnisse geprägt, sodass auch eine Portion Glück mit dazu gehörte, um eine gute Platzierung zu erreichen.

Die Ergebnisse beider Tage sind wie immer unter Resultate zu finden.

 

19.10.2009

Am Wochenende fanden die österreichischen Meisterschaften in Stams und Innsbruck statt. Dabei konnte ich ganz ordentliche Leistungen zeigen.

Am Samstag auf der Normalschanze reichte es zu einem 14. Platz. Am Sonntag in Innsbruck konnte ich mich dann noch um zwei Plätze verbessern und landete auf dem 12. Rang.

Gregor Schlierenzauer holte sich beide Einzeltitel.

Hier sind die Ergebnisse im Einzelnen anchzulesen:

Samstag Normalschanze Stams

Sonntag Großschanze Innsbruck

 

10.08.2009

Am Wochenende bin ich beim FIS Cup in Italien gestartet. Dabei konnte ich wirklich gute Leistungen zeigen, was sich in meinen Platzierungen wiederspiegelt. Am Freitag reichte es zu einem guten 2. Platz nur knapp hinter dem Polen Jakub Kot. Am Samstag konnte ich dann den Bewerb für mich entscheiden. Ich hoffe nun, dass ich auf diese Leistungen weiterhin aufbauen kann.

Die Ergebnisse sind wie immer unter Resultate zu finden.


21.06.2009

Lange habe ich nix von mir hören lassen, deswegen ist es nun an der Zeit, dass es ein paar News von mir gibt. Ich bin heuer im B-Kader des ÖSV und werde im Stützpunkt in Innsbruck trainieren. Unser Trainingsalltag ist sehr gut organisiert. Und somit haben wir Montag, Mittwoch und Freitag immer Krafttraining und Dienstag sowie Donnerstag Sprungtraining. Dadurch ist das Training qualitativ sehr hoch geworden und ich hoffe, dass sich das dann in den Leistungen auch wiederspiegeln kann.


 

23.03.2009

Ein turbulentes letztes COC-Wochenende liegt hinter mir. Nachdem am Freitag und Samstag in Kuusamo gar nichts gegangen ist, wurde der ausgefallene Bewerb von Samstag und der geplante Bewerb von Sonntag beide gestern an einem Tag durchgeführt.

Für mich kann ich mit meinen Platzierungen nicht zufrieden sein. Ich habe leider zwei Mal nicht den Sprung in die Punkteränge geschafft und somit konnte ich keine zusätzlichen Punkte für die COC-Wertung sammeln.

Ich beende nun die Saison auf einem 18. Platz. Leider lief es die ganze Saison nicht wirklich wie gewünscht für mich. Jetzt steht erstmal eine Pause an, worüber ich echt froh bin. Und wie es danach weitergeht, wird sich zeigen.

An dieser Stelle bedanke ich mich natürlich bei euch allen für die ganze Unterstützung, die ihr mir während dieser Saison gegeben habt!


15.03.2009

Dieses Wochenende war die vorletzte COC-Station dieser Saison in Pragelato, Italien. Dabei konnte ich zwei Mal zweitbester unseres Team werden. Ich belegte die Ränge 17 und 11.

Bester Österreicher wurde Manuel Fettner auf den Plätzen 13 und 6, womit wir als Team natürlich nicht zufrieden sind, da wir ja schon diverse Stockerlplätze heuer erreicht haben.

Den Sieg sicherte sich an beiden Tagen Severin Freund aus Deutschland.


03.02.2009

Beim COC Wochenende in Titisee lief es recht unterschiedlich für mich. Am Samstag wurde ich leider disqualifiziert. Grund war wieder einmal ein zu großer Anzug. Daher konnte ich auch beim Bewerb keine COC Punkte sammeln.

Am Sonntag lief es dagegen dann richtig gut. Nach dem ersten Durchgang lag ich auf Platz 2 und ich konnte dieses sehr gute Resultat auch im 2. Durchgang bestätigen. Natürlich bin ich mit dem 2. Stockerlplatz in der heurigen Saison sehr zufrieden und ich hoffe, dass es so weitergeht. Es zeigt mir, dass die Richtung bei mir stimmt und ich auf einem guten Weg bin.

Die einzelnen Ergebnisse der beiden Bewerbe in Deutschland sind natürlich wie immer unter Resultate zu finden.


28.01.2009

Länger gab es von mir nix zu hören. Ich war jetzt mit einer Grippe außer Gefecht gesetzt und hab diese im Bett auskurieren müssen. Nun bin ich aber wieder fit und werde am kommenden Wochenende wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. In Titisee-Neustadt findet dann der nächste COC Bewerb für mich statt.


12.01.2009

Die Vierschanzentournee liegt nun hinter mir. Leider waren die beiden Springen in Innsbruck und Bischofshofen für mich weniger erfolgreich. Ich hab für beide Springen die Qualifikation verpasst und musste dann leider an den Bewerbtagen zuschauen.

Am Wochenende war ich dann in Bad Mitterndorf am Kulm als Vorspringer beim Skifliegen im Einsatz. Fliegen taugt mir ja eh besonders und so hab das Wochenende gut genossen.

In den kommenden Tagen wird es dann auch ein paar Bilder von der Vierschanzentournee und auch vom Fliegen geben.


28.12.2008

Beim zweiten Bewerb in Engelberg lief es besonders im ersten Durchgang wieder gut für mich. Mit Rang 5 lag ich in aussichtsreicher Position. Leider konnte ich dann im 2. Sprung nicht ganz an die Leistung anknüpfen, sodass ich dann am Ende auf dem 9.Platz gelandet bin.

Trotzdem habe ich an diesem Wochenende gesehen, dass ich ganz vorn mitspringen kann und dir Richtung vollkommen stimmt! Ich werde nun versuchen, an den guten Sprüngen anzuknüpfen und da weiterzumachen.

 

27.12.2008

Nach den Weihnachtsfeiertagen ging es bereits heute schon für uns weiter mit den nächsten COC Bewerben in Engelberg. Nachdem ich ja nun schon mehrmals knapp am Podet vorbei geschlittert war, konnte ich nun heute endlich meinen ersten Podestplatz in dieser Saison erreichen! Mit den Weiten 130,5 und 127 Metern hat es zu einem sehr guten 3. Rang gereicht, worüber ich natürlich sehr zufrieden bin.

Wichtig war der Podestplatz natürlich auch in Hinblick auf die Vierschanzentournee, da ja nach dem COC-Wochenende die Plätze für die nationale Gruppe in Innsbruck und Bischofshofen vergeben werden.

 

24.12.2008

Ich wünsch euch allen ein Frohes Weihnachtsfest, ein paar besinnliche und schöne Feiertage und natürlich ein fleißiges Christkind!!

 

22.12.2008

Das letzte COC-Wochenende vor Weihnachten in Liberec war nochmal etwas chaotisch. Da das Wetter und auch die Vorhersagen nicht wirklich gfut waren, es ziemlich windig war und auch geschneit hat, haben wir bereits am Samstag beide Bewerbe für das Wochenende absolviert.

Wie unterschiedlich dabei die Bedingungen trotzdem waren, kann man an den Ergebnissen sehen. Während ich im 1. Bewerb mit 114,5 Metern nicht in den 2. Durchgang gekommen bin, landete ich beim 2. Bewerb auf einem guten 5. Rang! Dabei wär da sogar noch etwas mehr mit mehr Glück drinnen gewesen, da ich nach dem 1. Durchgang sogar noch auf dem 2. Rang war.

Für mich geht es dann in Engelberg am nächsten Wochenende weiter, wo dann auch die nationale Gruppe für die Bewerbe der Vierschanzentournee in Innsbruck und Bischofshofen festgelegt wird. Ich hoffe natürlich, einen Platz im Team zu bekommen!


13.12.2008

Die ersten Bewerbe der heurigen COC Saison sind nun schon vorbei. In Rovaniemi, Finnland, lief es für mich nicht wirklich gut. Erst wurde ich disqualifiziert, da mein Anzug nicht regelkonform war und dann bin ich mit dem 17. Platz im 2. Bewerb auch nicht wirklich zufrieden.

Somit ging der Anfang ein wenig schleppend, aber ich muss nur Geduld haben und weiter arbeiten. Ich fühl mich gut und bin sehr zuversichtlich dass sich dieses Gefühl bald einmal in den Platzierungen wiederspiegeln wird.

Am Donnerstag ging es dann für uns nach Vikersund,Norwegen, wo heute der erste Bewerb anstand. Da konnte ich das gute Gefühl auch in den Bewerb mitnehmen und am Ende einen guten 6. Platz für mich heraus springen, womit ich zufrieden bin.

Bereits heute findet dann noch ein Bewerb statt, wobei ich natürlich hoffe, dass ich die Leistung bestätigen kann.

 

06.12.2008

Letzte Woche waren wir zur Schneevorbereitung in Lillehammer, welche im Großen und Ganzen erfolgreich war. Wir hatten zwei Sichtungsspringen, eines auf der K 90 m und eines auf der K 120 m. Danach wurde die Mannschaft für den COC Auftakt festgelgt. Ich bin mit dabei. Es war aber nicht einfach, da 17 Athlethen am Start waren, die alle sehr gut Skispringen können. So müssen gute Springer wie unter anderem die zwei Thurnbichlers, Arthur Pauli oder auch Mario Innauer zu Hause bleiben...

Die kommende Woche wird dann ziemlich anstrengend. Morgen werden wir am Abend von München von Helsinki fliegen und dort im Flughafenhotel übernachten. Am nächsten Tag, also am Montag, fliegen wir dann weiter nach Rovaniemi, wo wir dann am späten Vormittag ankommen werden. Dort ist dann am Abend off. Training und Dienstag und Mittwoch Wettkampf. Am Donnerstag fliegen wir dann nach Vikersund weiter, wo am Freitag Training sein wird und am Samstag und Sonntag Wettkampf. Und am Montag in der Früh geht es dann wieder heimwärts nach Österreich.

Ingsesamt hoffe ich, dass ich bei den ersten COC Bewerben eine gute Leistung zeigen kann.

Bilder vom Trainingskurs in Lillehammer sind in der Galerie zu finden. Ich wünsch euch viel Spaß beim Schauen und einen schönen Nikolaustag!!!


27.10.2008

Bei den österreichischen Meisterschaften letztes Wochenende in Villach bzw. Bischofshofen ist es leider mit den Plätzen 15 und 20 gar nicht nach meinen Vorstellungen gelaufen.

Letzte Woche waren wir dann von Dienstag bis Freitag in Predazzo zum Training. Meines Erachtens bin ich da wieder auf einem guten Weg und es wird nur eine Frage der Zeit sein, wann ich in Form komme. Ich versuche, einfach Ruhe zu bewahren und meinen Weg fortzusetzen.


22.09.2008

Nachdem das letzte COC Wochenende nicht so wirklich gut für mich gelaufen war, habe ich diese Woche eine Wettkampfpause eingelegt und bin nicht in Villach beim COC am Start gewesen. Ich bin lieber daheim geblieben und habe trainiert.

In der Galerie sind jetzt einige Impressionen von Lillehammer online. Viel Spaß beim Schauen!

 

20.08.2008

"Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war."

 

Am Samstag habe ich leider die sehr traurige Nachricht vom plötzlichen Tod meines Sportkollegen Alfred Rainer erhalten. Fredl war am 07.08.2008 bei seinem größten Hobby, dem Paragleiten, in Maria Alm aus 20m Höhe abgestürzt und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Trotz tagelangen Kämpfens erlag Fredl in der Nacht von Freitag auf Samstag seinen schweren Kopfverletzungen.

Mit ihm haben wir neben einem großartigen Sportler und auch einen netten Menschen verloren.

Ich möchte vor allem seinen Eltern, seiner Familie und natürlich auch seinen Kollegen meine aufrichtige Anteilnahme und Beileid ausprechen und wünschen ihnen in dieser schweren Zeit alle Kraft der Welt!

Fredl, wir werden dich nie vergessen!

Photobucket

 

12.08.2008

 Nachträglich kommt nun ein kleiner Bericht von den ersten 4 Stationen des heurigen Sommer Grand Prix. Es war eine echt geile Tour mit der ganzen Location, Tourbus usw. , auch wenn es zum Schluss raus echt verdammt anstrengend war. Dann noch die schlechten Platzierungen dazu haben dass ganz noch härter für mich gemacht.

Eigentlich hat es schon in Hinterzarten mit einem 44. Platz schlecht begonnen und ich bin dann nicht mehr richtig in Schuss gekommen. Ja Einsiedeln war irgendwie ein blöder Wettkampf von den Verhältnissen her, sodass ich da mit Rang 32 knapp an den Punktenrängen vorbei gerutscht bin.

Dann kam Courchevel wo es eigentlich vom ersten Sprung weg recht gut gegangen ist. Ja dass dann mit der Quali, wo ich zu spät kam und daraufhin disqualifiziert wurde, ist eine andere Geschichte. Gewesen ist es so:


In Courchevel ist so ein Lift wie am Bergisel, wenn der jetzt nach oben fährt, dann wieder runter und wieder hoch, dann braucht das ca. 15 min. Bei den Offiziellen Trainingssprüngen war es so, dass Startnummer 1 und 2 (also ich) auf die ersten zehn Nummern gewartet haben. Und in der Quali ist der Franzose mit der Startnummer 1 vor mir ganz alleine weg. Jetzt haben sie auf mich gewartet und so hatten all

e anderen, die mit mir hoch gefahren sind, genug Zeit sich fertig zu machen. Ja nachdem ich dann disqualifiziert wurde, war es das dann auch für mich in Courchevel gewesen.

In Pragelato bin ich dann einfach drauf los gesprungen, aber da ist dann auch nichts mehr bei mir gegangen. Somit musste ich mich da mit einem 43. Platz begnügen und durfte wieder nicht im Finaldurchgang dabei sein.

Wir sind dann am letzten Mittwoch wieder in der Heimat gewesen und haben so die letzte Woche zum Ausruhen und Kraft tanken genutzt. Die Woche geht es schon wieder mit dem nächsten Kurs weiter. Bis Freitag sind wir jetzt in Ramsau und nächste Woche werden wir dann von Montag bis Freitag in Oberstdorf sein.

 

 

21.07.2008

Letzte Woche hatten wir einen Trainingskurs in Bischofshofen und ein anschließendes Sichtungsspringen für den Sommer Grand Prix. Für mich lief es dabei ganz gut und ich werde beim Auftakt des SGP in Hinterzarten am kommenden Wochenende dabei sein. Mit meinen Sprüngen bin ich gut zufrieden. Natürlich gibt es noch ein paar Bereiche, die verbesserungswürdig sind. Aber umso schöner ist zu sehen, dass es trotzdem für den Weltcup reicht. Dort werde ich dann sehen, wie es mir mit meinem Paket ergehen wird. Ein Teilziel von mir ist mit der Teilnahme beim SGP erreicht und ich werde nun locker an die Bewerbe rangehen.

Mit mir werden dann noch Morgi, Schlieri, Kofi, Basti, Mario und eventuell noch Manuel Fettner dabei sein.

Natürlich werde ich euch dann wieder berichten, wie es mir beim ersten Sommer Grand Prix ergangen ist.

 

07.07.2008

 

Am Wochenende fanden die ersten Sommerbewerbe für mich statt. Am Freitag und Samstag sind wir in Velenje gesprungen und am Sonntag ging es dann in Kranj weiter. Für mich lief es leider alles andere gut und ich bin mit den Ergebnissen nicht wirklich zufrieden. Am Freitag musste ich mich mit einem 32. Platz begnügen und bin somit nicht in den Finaldurchgang gekommen. Am Samstag und Sonntag wurde ich dann 24. und 22., was wenigstens ein paar Punkte in der COC-Gesamtwertung brachte.

Insgesamt ist das Feld sehr eng beieinander, was man schon daran sieht, dass es drei verschiedene Sieger gab. Am freitag gewann Primoz Pikl vor Robert Hrgota und Lukas Hlava. Am Samstag siegte Pascal Bodmer vor Jure Sinkovec und Primoz Pikl und den Sieg am Sonntag sicherte sich der Pole Maciej Kot vor seinem Landsmann Stefan Hula und Primoz Pikl.

 

22.06.2008

 

 

Letzte Woche waren wir in Zwettl. Da haben wir einen Abenteuerkurs gemacht. Sind am Mittwoch Abend angereist und beim Abendessen hat man uns dann gesagt, dass wir am nächsten Tag 400 Euro in die Hand bekommen und mit diesen dann Lebenmittel kaufen müssen, da wir für die nächsten zwei Tage im Wald verbringen werden.

Gesagt getan. Am nächsten Tag in der Früh haben wir ausgecheckt und sind Lebensmittel und sonstiges Zubehör wie Grillkohle und Anzünder usw. einkaufen gegangen. Dann sind wir in den Wald, wo wir ein Tippi Zelt, so wie es die Indianer haben, ca. 6 meter hoch aufstellen mussten. So haben wir dann die restlichen zweiTage im Freien verbracht. Schlafsäcke und Isomatten so wie Wasserkocher waren bereitgestellt. Organisiert hat dass der Franz Zickler, den einige von uns schon letztes Jahr in der Therme in Niederösterreich kennen lernen durften. Mit dem haben wir dann so verschiedene Atemtechniken gemacht und diverse Gleichgewichtsübungen. Unter anderem sind wir bei einem Lagerhaus die Mauer senkrecht hinunter gelaufen. Ingsgesamt war dieser Kurs mal was ganz anderes und hat uns alle gut gefallen.

Beim Sprungtraining läuft es derzeit auch gut. In den nächsten Tagen kommen dann auch noch ein paar Impressionen von meinem Amerikaurlaub online. Morgen geht es dann schon mit einem weiteren Trainingskurs in Faak zusammen mit dem Nationalteam weiter.

25.05.2008

 

Die letzten Tage waren wir zum Trainingskurs in Ramsau. Mit dem bin ich gut zufrieden. Ist recht gut gelaufen. Wir haben ja eigentlich in Bischofshofen trainiert, aber in der Ramsau geschlafen, da wir dort alles was wir brauchen vor Ort haben, sprich Kraftkammer, Wellnessbereich, Fußballplatz usw. Die Ramsau geht dann erst wieder ab 6. Juni zu springen da dort zur Zeit irgendwelche Liftwartungen absolviert werden. In Bischofshofen sind wir am ersten Tag auf der kleinen gesprungen, dort wird auch die ÖM stattfinden, und dann noch zwei Tage auf der Großen.

Der Kurs war dann schon am Samstag zu Ende, da wir alle noch ein bissl Zeit zum Krafttanken haben wollten, um am Montag gut weitertrainieren zu können.

Einen negativen Beigeschmack gab es leider auch beim Kurs. Arthur Pauli hatte am zweiten Tag, also am Freitag, auf der großen Schanze einen schweren Sturz und liegt mit einer schweren Gehirnerschütterung, Nackenwirbel Prellung und einer Lungenprellung auf der Intensivstation in Schwarzach. Wir waren ihn gestern besuchen. Aber er ist soweit gut auf, wird ca. 3 Wochen lang dauern, was aber schwer abzuschätzen ist.

Am Dienstag geht es dann für mich nach Bad Loipersdorf in die Therme von der Sporthilfe. Dort werde ich bis Freitag bleiben.

16.04.200816.04.2008

Derzeit bin ich gerade in Amerika und schaue mir dort die ganze Westküste (San Francisco, L.A., Las Vegas, den Grand Canyon, ...) gemeinsam mit meiner Schwester, meinen Eltern und einigen Kollegen an. Wir werden noch bis 27. April in den USA bleiben.

Außerdem werde ich dieses Jahr noch die Ausbildung zum Trainer absolvieren und damit meine Lehrwartsausbildung vom letzten Jahr noch etwas ausbauen.

 

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!