Saison 2006/07

24.03.2007

Leider hat es bei der Qualifikation für mich nicht so gepasst, wie ich mir das vorgestellt habe. Mit 186,5 Metern und 168,8 Punkten konnte ich mich nicht für die letzten beiden Springen bzw Fliegen der Saison qualifizieren. Insgesamt bin ich 36. der nicht vorqualifizierten Springer geworden.

22.03.2007

Meine ersten Eindrücke von Planica sind gewaltig. Die Schanze ist in einem super Zustand. Da die Russen ihre Skier noch nicht bekommen haben, wurde die Qualifikation auf morgen um 09:30 Uhr verschoben. Hatten so heute zweiTrainingsflüge. Bin für morgen voll Motiviert und weiß, wo noch meine Schwächen liegen. Wenn ich die Morgen ausmerze, wird die Quali, die für beide Flugtage zählt, kein Problem sein.

18.03.2007

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem heutigen Tag, war wirklich gut. Ich konnte beim heutigen Springen bei 104 Metern im 1. Durchgang (91,2 Punkte) landen. Insgesamt waren die Bedingungen heute sehr schwierig, da es Probleme mit den Windbedingungen und der Anlaufspur gab. Anfangs wusste ich noch nicht, wie viel der Sprung wert war. Aber ich persönlich hatte schon gleich nach dem Sprung das Gefühl, dass er ganz in Ordnung war, was sich dann schlussendlich auch bestätigt hat. Denn ich konnte am Ende auf Rang 16 landen, was ein sehr gutes Ergebnis ist! Der Wettbewerb wurde dann auch nach einem sprung abgebrochen. Gewonnen hat Simon Ammann aus der Schweiz vor meinem Kollegen Martin Koch und dem Finnen Matti Hautamäki.

In der Gesamtwertung der Nordic Tour hab ich mit den zwei Springen, an denen ich teilgenommen habe, den 56. Platz mit 189,5 Punkten belegt. Gewonnen hat da Adam Maylsz knapp vor Andreas Kofler. Dritter wurde Simon Ammann.

Für mich gab es außerdem einen weiteren Grund zur Freude. Denn trotz meiner Abwesenheit beim COC Finale in Zakopane konnte ich den 4. Platz in der COC Gesamtwertung am Ende behalten.

17.03.2007

Beim Bewerb am Holmenkollen in Oslo hab ich mich ganz gut geschlagen. Leider reichte es nicht ganz zum Finale. Mit Platz 34 verpasste ich das ganz knapp. Ich bin auf 108,5 Meter gekommen und hab dafür 98,3 Punkte erhalten. Also ich bin mit meiner Leistung eigentlich gut zufrieden gewesen. Aber ich weiß, dass noch mehr drinnen ist und ich hoffe, dass ich es morgen nochmal beweisen kann, und dann sieht man ja wo mich die wege hinführen oder vielleicht hinfliegen!

Gewonnen hat der Pole Adam Malysz vor Andreas Küttel und Anders Bardal.

17.03.2007

Nach den sehr guten Ergebnissen der letzten Wochen bekomme ich nun die Chance, wieder im Weltcup mit dabei zu sein. In Oslo werde ich meinen ersten Weltcupeinsatz diese Saison haben. Heut soll bereits der erste Wettkampf statt finden.

11.03.2007

Beim zweiten Bewerb in Vikersund konnte ich erneut den 5. Platz belegen. Leider hatte ich wieder im 2. Durchgang etwas Pech und konnte meine gute Platzierung aus dem ersten Durchgang (Rang2) nicht halten. Gewonnen hat der Pole Robert Mateja vor dem Slowenen Peter Zonta und dem Norweger Lars Bystöl.

Mit den zwei fünften Plätzen hier kann ich durchaus zufrieden sein, auch wenn es nicht ganz so leicht zum springen war und besonders der erste Wettkampf hat ziemlich gezehrt mit den langen Verschiebungen.

Was mich aber sehr positiv stimmt auch auf Hinsicht nach Zakopane, ist, dass ich gesehen habe, dass ich auf einer kleinen Schanze auch konkurrenzfähig bin. Somit werde ich dieses gute Gefühl jetzt mit ins Finale nehmen und auf der Großschanze in Zakopane nochmal richtig Gas geben. Mein Ziel für heuer wäre jetzt noch in der Gesamtwertung unter die 3 zu kommen, und mit ein wenig Glück noch einen Sprung nach ganz oben zu schaffen, der mir für die kommende Saison den A - Kader sichern würde.

10.03.2007

Nachdem ich vom Arzt das OK bekommen habe, darf ich dieses Wochenende beim COC in Vikersund mitspringen. Im ersten Bewerb lief es heut ganz ok für mich. Nach dem ersten Durchgang lag ich zwar noch auf Rang 3, aber konnten dieses im 2. nicht halten und belegte somit am Ende Rang 5. Gewonnen hat der Slowene Peter Zonta vor meinen Kollegen Stefan Thurnbichler und Stefan Kaiser. Da Arthur Pauli nicht mit am Start ist, konnte ich mich wieder auf Rang 4 der Gesamtwertung verbessern.

04.03.2007

Ich melde mich dieses Wochenende aus Trondheim in Norwegen. Heute hatte ich sehr viel Pech. Denn ich war nach dem ersten Durchgang noch auf einem guten 4. Rang. Im 2. Durchgang hab ich auch nen super Sprung erwischt, bin aber leider gestürzt, sodass ich auf Rang 8 zurück gefallen bin. Ist echt schade, dass ich gestürzt bin, denn ich hätte wirklich mit Abstand gewonnen und leider ist auch das Knie nicht so gut. Ich hab zum Therapheuten der deutschen Mannschaft gehen können und ich musste erst schauen, ob es heute dann ging. Mit den Sprüngen bin ich auf alle Fälle zufrieden. Die sind wirklich gut.

Zum Glück durfte ich heute mitspringen, wenn auch nur mit angezogener Handbremse. Heute der 3. Platz war wirklich gut in Ordnung, wenn ich dazu rechne, dass mein Knie leider nicht 100% einsatzfähig war. Wenn ich wieder daheim bin, werde ich erstmal einen Arzt aufsuchen. Sofern der mir dann grünes Licht für die nächsten Wettkämpfe gibt, werden wir dann am Donnerstag wieder nach Norwegen, nach Vikersund, anreisen.

Die Ergebnisse der beiden Bewerbe ist wie immer unter Resultate zu finden.

27.02.2007

Es sind wieder jede Menge neue Fotos online. Ihr könnt Impressionen aus Sapporo, Iron Mountain, Westby und Oberhof finden. Viel Spaß beim Schauen!

26.02.2007

Am Wochenende sollten wir eigentlich in Brotterode sein. Da aber die Bewerbe aufgrund von Schneemangel abgesagt werden mussten, wurde der COC nach Oberhof verlegt.

Am Samstag lief es sehr gut für mich. Ich konnte mit 91 und 94,5 Metern einen 5. Rang erreichen. Insgesamt hab ich dafür 239 Punkte erhalten. Gewonnen hat Julian Musiol vor meinem Teamkollegen Arthur Pauli. Den dritten Platz teilten sich Morten Solem aus Norwegen und Evgeni Plekhov aus Russland. Ich konnte mich damit auf Platz 4 der COC Gesamtwertung verbessern.

Am Sonntag herrschten widrige Wetterverhältnisse. Es regnete und war sehr windig. Ich hab im ersten Durchgang leider keinen guten Sprung erwischt und kam nur auf 90,0 Meter. Im zweiten Sprung bin ich aus der Spur gefahren, sodass nur 80,5 Meter heraus kamen. Insgesamt bedeutete das Rang 24, womit ich nicht zufrieden bin. Allerdings waren auch die Windverhältnisse sehr unterschiedlich, sodass das gesamte Feld im 2. Durchgang noch sehr durcheinander gemischt wurde.

In den nächsten Tagen folgen viele neue Impressionen aus Japan, Amerika und Oberhof.

18.02.2007

Nachdem der erste Bewerb gestern abgesagt werden musste, sollten heute gleich zwei Wettkämpfe in Iron Mountain statt finden. Am Vormittag war es vom Wind her noch total schlecht, aber Gott sei Dank ist gegen 1 Uhr der Wind eingeschlafen und wir konnten mit längeren Verzögerungen und Pausen den ersten Wettkampf durchziehen.  Leider war er aber nicht ganz fair, aber OK. Ich konnte mit einem 6. Platz eine gute Platzierung erreichen. Den ersten Bewerb gewann Isak Grimholm aus Schweden vor meinen Teamkollegen Stefan Kaiser und Balthasar Schneider.

Dafür war dann der 2. Wettkampf, welcher nach 20 minütiger Pause gestartet wurde, wirklich vom Feinsten, kein Wind und gleichbleibende Bedingungen, aber auf Grund der Helligkeit wurde nur ein Durchgang gesprungen. Dabei sprang für mich Rang 3 heraus, mit dem ich wirklich sehr zufrieden bin. Gewonnen hat mein Kollege Baltas Schneider. Auf Platz 2 kam der Schwede Isak Grimholm.

Ich bin mit der gesamten Amerika Tournee gut zufrieden gewesen und habe heute mit dem 3. Platz ein schönes Ergebniss zum Abschluss dieser langen und wirklich Kräfte raubenden Tournee erreicht.

Da ich seit Pragelato und jetzt über die gesmate Amerika Tournee konstant war, stehen meine Chancen gut um auch bei den nächsten Bewerben dabei zu sein.

16.02.2007

Hatten heute Vormittag noch einmal freies Training, schon um 8 Uhr in der Früh. Aber hat sich ausgezahlt, da es von den Windbedingungen wirklich gut war. Haben dann das Nachmittag Training ausgelassen und werden morgen Vormittag dann um 11 Uhr den Probedurchgang beginnen und um 13 Uhr den 1. Durchgang starten, sofern dass Wetter es zulässt. Aber die Vorhersagen sind ganz in Ordnung.

Es ist auch nicht mehr ganz so kalt, von dem blauen Himmel und den -20 Grad, hat es sich gändert auf, bewoelkt und ca. - 7 Grad.

15.02.2007

Hier kommt ein kurzer Lagebericht von mir. Wir sind vorgestern das erste Mal gesprungen. Haben aber wegen des Windes nicht mehr als zwei Sprünge machen können.
Gestern hatten wir es dann wieder versucht, aber wegen des zu starken Windes konnten wir gar nicht springen.
Sind dann Nachmittag in eine Halle gegangen und haben dort mit den anderen Nationen ein Volleyballturnier gemacht.

11.02.2007

Beim zweiten Springen in Westby konnte ich erneut auf Rang 9 landen. Dabei habe ich mich mit meinem zweiten Sprung noch von Platz 12 verbessern können. Es war echt knapp, 7 Zehntel mehr, dann wär ich schon Siebter gewesen. Ja leider waren die Sprünge nicht ganz so gut wie ich es gern hätte, aber stimmt mich eigentlich sehr postitiv für Iron Mountain, da dort die Schanze nicht ganz so chaotisch ist, wie hier in Westby und ich dort sicherlich meine besseren Sprünge machen werde.

Es es fehlt wirklich nicht viel und es ist auch keine Hexerei, dass jetzt in den Griff zu bekommen. Und außerdem ist es ja auch gut mit diesen Sprüngen, wo noch Potenzial vorhanden ist, ganz gut dabei zu sein.

Morgen fahren wir dann nach Iron Mountain weiter.

10.02.2007

Heute melde ich mich aus Westby, Amerika. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Material (schon wieder) und einem mässigen Training, konnte ich für den Wettkampf noch einmal meine sieben Sachen zusammen packen.

Meine Sprünge waren im Großen und Ganzen in Ordnung, nur war vom Wind leider nicht mehr drinnen, deswegen die großen Weitenunterschiede. Am Ende sprang für mich ein 9. Platz heraus. Gewonnen hat der Slowene Primoz Roglic vor dem Schweden Johan Erikson und seinem Teamkameraden Robert Hrgota.

Aber ich bin guter Dinge. Ich werde mich für morgen nochmal gut motivieren und vorbereiten, dass vielleicht einmal ein wenig mehr raus schaut als nur gute Platzierungen.

04.02.2007

Heute habe ich wirklich mal Glück gehabt und konnte gute Sprünge und eine tolle Leistung zeigen. Mit Platz 4 erreichte ich mein bestes Saisonergebnis beim zweiten COC Bewerb in Italien. In beiden Durchgängen kam ich auf 130 Meter, wobei ich mich mit meinem zweiten Sprung von Platz 9 auf 4 verbessern konnte.

Den Sieg holte sich der Italiener Andrea Morassi vor dem Schweden Johan Erikson und meinem Kollegen Balthasar Schneider.

03.02.2007

Leider bin ich gerade nicht vom Glück verfolgt.Im 1. DG ist mir bei ca. 120m das Band hinten raus gegangen und ich konnte nur noch mit Not einen Sturz vermeiden, dadurch habe ich einiges verschenkt.

Der 2. DG war in Ordnung. Aber leider stimmt die Technische Abstimmung noch nicht zu 100%, da es von den Sprüngen wirklich gut wäre, deswegen ist nicht mehr drin. Aber ich werde weiter tüffteln und vielleicht gelingt es mir ja schon für morgen eine kleine Verbesserung der Feinabstimmung herauszukitzeln.

Am Ende sprang dann nur Platz 19 heraus nach Sprüngen von 128 Metern und 132,5 Metern. Gewonnen hat mein Teamkollege Daniel Lackner knapp vor meinem Kollegen Balthasar Schneider und dem Italiener Andrea Morassi.

02.02.2007

Nach längerer Zeit kann ich nun endlich wieder berichten. Die letzten zwei Bewerbe in Braunlage und Bischofshofen sind leider aufgrund von Schneemangel ausgefallen. Aber dieses Wochenende geht es endlich wieder los. Wir sind in Pragelato in Italien.

Heute war das erste Training in Pragelato und leider ging es für mich ein wenig chaotisch zu. Im ersten Durchgang ist mir bei der Landung der Vorderbacken ausgerissen und ich stürzte unsanft auf meinen Allerwärtesten!

Dann musste ich für den 2. und 3. DG meinen Ersatzski nehmen. 

Ich bin aber für Morgen trotzdem guter Dinge, da ich den Ski reparieren konnte und ich sprungtechnisch weiß, wo ich den Hebel für morgen anzusetzen habe.

14.01.2007

Beim letzten Springen in Japan konnte ich mich im Vergleich zum Vortag nochmal etwas steigern und erreichte den 16. Platz. Dabei kam ich auf Sprünge von 110 und 118 Metern.

Gewonnen hat der Japaner Akira Higashi vor dem Norweger Morten Solem und meinem Kollegen Bastian Kaltenböck.

13.01.2007

Beim zweiten Bewerb in Sapporo konnte ich den 20. Platz erreichen. Mit Sprüngen auf 124,5 und 110,5 Metern bekam ich insgesamt 217 Punkte. Mit meinem zweiten Sprung habe ich leider eine bessere Platzierung verschenkt. Denn nach dem ersten Durchgang lag ich noch auf Rang 13.

Gewonnen hat mein Teamkollege Bastian Kaltenböck vor dem Norweger Morten Solem und dem Tschechen Jan Mazoch.

12.01.2007

Heute fand der erste Bewerb in Japan statt. Dabei sind wir von der kleinen Schanze gesprungen. Ich konnte den 14. Rang belegen mit meinen Sprüngen von 87,5 und 89 Metern. Gewonnen hat der Pole Wojciech Skupien, vor meinem Teamkollegen Daniel Lackner und dem Japaner Fumihisa Yumoto.

Ich bin mit der Sprungleistung eigentlich ganz gut zufrieden gewesen, zumal leider wieder einmal der Wind eine entscheidende Rolle gespielt hat und zweitens weil ich leider körperlich ein wenig angeschlagen bin.

Morgen gibt es dann den ersten von zwei Bewerben auf der Großschanze.

11.01.2007

Wir sind gestern Abend in Sapporo angekommen. Es war wieder einmal eine zähe Reise, aber ansonsten hat alles reibungslos geklappt. Hatten heute das erste Training. Also zuerst 2 Sprünge auf der K 120 und dann sind wir auf die K 90 gefahren und haben dort ebenfalls 2 Sprünge absolviert. Bin mit der Trainingsleistung gut zufrieden gewesen, auch wenn sie schwer einzuschätzen ist, da wie jedes Jahr in Japan nicht alleine die Sprungleistung zählen wird, es gehört auch das gewisse Glück dazu, da der Wind ziemlich schnell und heftig wechselt.

07.01.2007

Nachdem ich das Anzugproblem vom Vortag beheben konnte, bin ich heute wieder voll durchgestartet und konnte mit einem 5. Rang eine sehr gute Platzierung erreichen. Mit Sprüngen auf 98,5 und 99,5 Metern hab ich insgesamt 267 Punkte bekommen. Mit dem heutigen Wettkampfergebnis bin ich gut zufrieden. Es hätte sogar noch besser laufen können, da die Besten ziemlich nahe beieinander lagen und ich bei meinem 2. Durchgang nicht optimal vom Schanzentisch gekommen bin.

Den Sieg holte sich dann wie gestern Rok Urbanc aus Slowenien. Platz 2 und 3 belegen der Japaner Taku Takeuchi und der Slowene Peter Zonta.

Morgen geht es zunächst für mich in die Kraftkammer, wo ich neue Kraft tanken möchte und anschließend fahr ich nach Oberösterreich, wo ich mir einen neuen Anzug abhole.

Am Dienstag fliege ich dann mit Mathias Hafele und Daniel Lackner nach Japan zu den COC Bewerben.

06.01.2007

Trotz eines sehr guten Sprungs auf 98,5 Meter und zwischenzeitlich Platz 10 hat es leider nicht zu einer Top Platzierung gereicht, da ich leider nach dem ersten Durchgang wegen eines zu großen Anzugs am Bauch disqualifiziert wurde. Für den morgigen Bewerb muss ich jetzt den Anzug etwas einnähen und dann heißt es wieder voll angreifen!

Gewonnen hat dann heut Rok Urbanc aus Slowenien vor Ondrej Vaculik aus Tschechien und dem Norweger Morten Solem.

05.01.2007

Erst einmal wünsche ich allen Besuchern und Fans ein Gesundes Neues Jahr! Nachdem ich mich leider nicht für die nationale Gruppe bei der Vierschanzentournee in Innsbruck und Bischofshofen qualifizieren konnte, starte ich nun dieses Wochenende in Planica beim COC.

Heute fand bereits das Training zu den Bewerben statt. Mit den Plätzen 14 und 7 und Weiten von 92,5 und 97 Metern lief es gut für mich. Morgen und übermorgen finden dann die Bewerbe statt.

24.12.2006

Ich wünsche allen Besuchern und Fans Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage, ein braves Christkind und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!!

 

16.12.2006

So ganz ist mir ein eigenes schönes Geschenk zu meinem 20. Geburtstag leider nicht geglückt. Ich bin heut mit zwei Sprüngen auf 89,5 Metern auf den 27. Platz gelandet. Aber wie schon in den letzten Tagen lag das Feld sehr eng beieinander, sodass es heute erneut einen anderen Sieger als bisher gab. Gewonnen hat Jussi Hautamäki aus Finnland vor Kenshiro Ito und meinem Kollegen Mario Innauer. Mit dem heutigen Springen haben wir nun auch die COC Serie in Rovaniemi beendet.

15.12.2006

Zunächst kommt noch ein kleiner Nachtrag zum gestrigen Springen von mir. Ich bin eigentlich mit dem Wettkampf gut zufrieden, besonders mit dem 2. Durchgang, wo der Wind in einem Paket von ca. 10 Springern nicht so gut war und ich so mit einem soliden Sprung noch einige Plätze gut machen konnte.
Ist wirklich immer eine zähe Partie da heroben. Gestern waren wir ca. 6 bis 7 Stund lang auf der Schanze, zudem sind im 2. DG die Vorspringer nicht mehr aufzufinden gewesen und so hat sich das ganze nochmals um 20 min sinnlos in die Länge gezogen.
Leider habe ich im ersten DG beim Aufsprung gepatzt und habe so einige Plätze verschenkt, ansonsten hätte können der erste Top 10 Platz drinnen sein. Es ist wirklich alles eng beinander.

Aber nun zum heutigen Springen. Wie die letzten Tage waren wir alle eng zusammen, was man schon daran sieht, dass wir heute bereits den dritten verschiedenen Sieger im dritten Springen haben. Ich hab mir meinen 89 und 92,5 Metern den 14. Rang belegen können. Gewonnen hat Kenshiro Ito aus Japan vor Harri Olli aus Finnland und meinem Teamkollegen Arthur Pauli.

Morgen werd ich dann natürlich versuchen, mir selbst ein schönes Geschenk zu machen!

14.12.2006

Heute fand das zweite Springen in Finnland statt. Und nachdem ja das erste nicht so toll für mich lief, konnte ich heute einen guten 13. Platz belegen. Mit Sprüngen von je 91,5 Metern habe ich insgesamt 229,0 Punkte bekommen. Den Sieg sicherte sich Harri Olli aus Finnland. Auf Platz 2 kam wie vorgestern Rafal Sliz und auf Rang 3 sprang Henning Stensrud aus Norwegen.

Morgen ist dann bereits der nächste Bewerb für uns.

13.12.2006

Der erste Bewerb ist nun vorbei. Für mich lief es leider gar nicht gut. Mit 81,5 Metern konnte ich mich nicht für den Finaldurchgang qualifizieren und landete auf Rang 50. Damit bin ich natürlich nicht zurfrieden. Dennoch bin ich hoch motiviert für die nächsten Springen und hoffe, dass es dann besser läuft!

Außerdem ist mir ein kleines Missgeschick passiert. Mir ist am Turm oben, als ich mir die Keile in den Schuh hinten heinein stecken wollte, einer die Ritze bei den Stufen durchgeflogen und ich hab ihn die längste Zeit nicht gefunden. Aber das soll natürlich keine Ausrede sein für meinen schlechten Sprung.

Bei der kleinen Windlotterie gestern hat mein Kollege Arthur Pauli gewonnen vor dem Polen Rafal Sliz und dem Norweger Tom Hilde. Das nächste Springen wird voraussichtlich morgen statt finden.

12.12.2006

Heute starten wir nun endlich in die neue Saison und haben den ersten Bewerb in Rovaniemi, wo wir noch bis Samstag springen werden, da die COC Springen von Lahti auch verlegt worden. Ich hoffe, dass ich gut in die Saison starten kann.

 28.11.2006

Seit gestern Mittag bin ich wieder gut aus Lillehammer zurück. Die letzten zwei, die sich für den COC qualifizieren konnten, sind Arthur Pauli und ich. Der 8. Platz im Team wird noch ausgesprungen.

Die Wettkämpfe waren in Ordnung, zumal ich auf beiden Schanzen jeweils im Probedurchgang mit Abstand der Weiteste gewesen bin.

Auf der K90 hatte ich im 1. Durchgang leider Pech, da ich wegen der schlechten Spur beim Absprung mit dem rechten Ski aus der Spur gefahren bin. Und so musst ich im zweiten Durchgang eher eine Sicherheitsvariante einlegen. Somit bin ich da am Ende 9. geworden.

Der Wettkampf auf der Großen ging auch in Ordnung, obwohl ich viel verschenkt habe, da ich noch ein kleines Timingproblem habe. Bei dieser internen Quali wurde ich 3.

Da Harrachov als Auftakt des COC am kommenden Wochenende abgesagt werden musste, schaut es so aus, dass wir diese Woche körperlich trainieren und vielleicht die Woche drauf in Seefeld oder Ramsau springen, insofern dies möglich ist. Planmäßig soll dann der erste COC übernächste Woche in Rovaniemi, Finnland statt finden.

23.11.2006

Gestern Abend nach dem Springen waren wir noch in der Halle Volleyball spielen. Wir haben  gegen die TG 2 leider verloren.

Werden heute nur einmal springen gehen und zwar am späten Vormittag auf der K 90 m um die Technik noch ein wenig zu verfeinern. Und am Nachmittag werden wir dann wieder in die nahe gelegene Halle gehen, um dort ein kleines Kraftprogramm zu absolvieren, um auch körperlich fit zu bleiben.

22.11.2006

Hier kommen nun die neuesten Infos aus unserem Trainingslager in Lillehammer. Wir sind gestern Vormittag, Nachmittag und am Abend gesprungen. Die Trainingseinheit am Abend war genial da unsere Gruppe ganz alleine auf der Schanze war. Werden heute Nachmittag, so wie Vormittag und gestern Abend auf der Großschanze springen. Hab schon ein wenig Material getestet womit ich ein paar neue Erkenntnisse gewonnen habe.

Am Freitag ist dann eine Qualifikation angesetzt für den COC Auftakt.

Ich selbst bin mit meiner Leistung gut zufrieden und auch die Formkurve zeigt weiter nach oben. Also bin ich guter Dinge für die interne Quali.

21.11.2006

Gestern abend sind wir gut in Lillehammer angekommen. Aber leider sahen wir keine Schneelandschaft. Es ist ziemlich windig und es regnet ab und zu.

Sind aber heute Vormittag das erste mal gesprungen, auf der K 90m. Es war ziemlich viel Betrieb auf der Schanze, und konnten so nur 4 Sprünge fürs erste mal absolvieren. Am Nachmittag geht´s dann aber hoffentlich auf die Großschanze, damit sich die vielen Springer ein wenig besser aufteilen. 

15.11.2006

Die ersten Schneesprünge sind absolviert. Ich war letzte Woche von Montag bis Donnerstag in der Ramsau, wo wir unseren ersten Schneekurs hatten. Die Umstellung fiel mir am Anfang zwar noch etwas schwer. Aber zum Schluss hin wurden die Sprünge immer besser. Außerdem bin ich am Montag in Seefeld gesprungen.

Wir werden wie jedes Jahr einen Trainingskurs in Lillehammer absolvieren. Der wird vom 20.-27.11. sein und danach weiß ich dann auch, wo die Saison für mich anfängt.

20.10.2006

An heute sind die ersten Fotos der Öm online. Wie immer sind sie unter Fotos und dann unter Springen zu finden. In den nächsten Tagen folgen noch weitere. Viel Spaß beim Schauen!

16.10.2006

Gestern und vorgestern fanden die Österreischischen Meisterschaften in der Ramsau und in Bischofshofen statt. Leider lief es für mich nicht ganz so gut. Am Samstag konnte ich Platz 21 auf der Kleinschanze belegen. Für meine Sprünge von 85 und 80,5 Metern hab ich insgesamt 195,5 Punkte bekommen. Auf der Großschanzen in Bischofshofen lief es gestern dann etwas besser und ich konnte mich mit Platz 16 verbessern. Dabei kam ich auf 122,5 und 118 Metern. Meister auf beiden Schanzen ist mein Vereinskollege Gregor Schlierenzauer geworden.

In den nächsten Tagen folgen auch Impressionen der beiden Springen.

21.08.06

Am vergangenen Wochenende standen die letzten zwei COC Bewerbe des Sommers in Lillehammer auf dem Plan. Für mich lief es allerdings nicht so gut. Mit den Plätzen 25 und 29 bin ich natürlich nicht so zufrieden. Die Ergebnisse sind unter Resultate zu finden. In der COC Wertung belege ich nach dem Sommer den 17. Platz mit 89 Punkten.

In den nächsten Tagen folgen neue Impressionen vom Training am Bergisel und unserem Kurs in Stams vorige Woche.

01.08.06

Ab heute sind ganz viele neue Fotos von mir online. Habe Kinderfotos, Privatfotos und auch Fotos von Springen, die von mir stammen, hochgeladen. Ich wünsch euch viel Spaß beim Schauen!

24.07.06

Gestern und vorgestern stand der nächste COC Wettkampf auf dem Plan. Beim ersten Bewerb hab ich mich gut schlagen können. Mit einem Sprung auf 88,5 Metern konnte ich mich von Platz 14 auf Rang 9 verbessern. Gewonnen hat mein Teamkollege Wolfgang Loitzl vor Mario Innauer und dem Tschechen Jan Mazoch.

Am 2. Tag lief es in der Probe auch ganz gut. Nur hab ich im Wettkampf dann keinen guten Wind gehobt. Somit bin ich nicht über 80 Meter und Platz 43 hinaus gekommen. Es hat erneut mit Gregor Schlierenzauer ein Österreicher gewonnen. Dahinter kamen mit Wolfgang Loitzl auf Rang 2 und Stefan Thurnbichler auf dem 3. Platz noch weitere Teamkollegen von mir.

Ich werde heute und morgen noch einen Kurs in Villach absolvieren.

Neue Impressionen folgen in den nächsten Tagen!

15.07.06

Nachdem der erste FIS Cup gestern in Garmisch-Partenkirchen abgesagt werden musste, konnte das zweite Springen heute durchgeführt werden. Für mich lief es sehr gut und ich konnte mit meinen Sprüngen auf 83,0 und 79,5 Metern den 2. Platz belegen. besser war nur noch mein Teamkollege Arthur Pauli. Dritter wurde David Unterberger, ebenfalls mein Teamkollege. Nächste Woche geht es dann für mich beim COC in Villach weiter.

09.07.06

Beim zweiten Bewerb in Slowenien habe ich meine Leistung vom Vortag bestätigt und kam auf Platz 12. Für meine Sprünge von 84 und 88,5 Metern habe ich insgesamt 228 Punkte erhalten. Gewonnen hat der Tscheche Jan Mazoch vor meinem Teamkollegen Stefan Thurnbichler und dem Slowenen Primoz Pikl.

07.07.06

Das erste internationale Springer dieser Saison fand gestern in velenje in Slowenien statt. Ich hab dabei einen 13. Rang erreicht und sprang zwei Mal auf 87,5 Meter. damit wurde ich zweitbester Springer unseres Teams. Mit Platz 4 war Stefan Thurnbichler noch etwas besser als ich. Gewonnen hat Rok Benkovic vor Jan Mazoch und Primoz Pikl.

03.07.06

Am Sonntag fand der erste Bewerb dieses Jahr statt. In Stams war das traditionelle Lipburger Gedenkspringen. In einem weniger dichten Feld belegte ich den 7. Platz mit zwei Mal 94,5 Metern.

17.05.06

Nun stehen auch die Kadereinteilungen im ÖSV für die kommende Saison fest. Aufgrund der sehr hohen Leistungsdichte im A Kader bin ich leider für das nächste Jahr in den B Kader zurückgestuft wurden.



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!